Tel.: 06221 138020
Mo. - Do. 9.00-16.00 Uhr
Fr.: 9:00 Uhr

Beim GfBK-Kongress 2017 zeichneten wir Video-Interviews mit dem Kongressleiter und Ärztlichen Direktor der GfBK Dr. med. György Irmey und Referent*innen, die auch beim Kongress im Mai 2019 wieder mitwirken werden, auf.
Hier können Sie sich in Ruhe auf unsere beliebte Veranstaltung einstimmen und sich über Referenten und Inhalte informieren, die Sie am 18./19. Mai 2019 in Heidelberg erwarten.

Irmey Zeit klNehmen und lassen Sie sich Zeit! - Finden Sie sich zurecht im Therapie-Dschungel der Medizin. Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK, rät Patienten, sich Zeit zu nehmen.

Gerhard Ingrid 2017 Kongress klDiagnose Krebs - mit Ruhe entscheiden: Prof. Dr. med. Ingrid Gerhard hat als Gynäkologin viele Patientinnen begleitet. Wichtig ist ihr, dass Betroffene sich die Zeit nehmen, den Schock der Diagnose zu verdauen und zu eigenen Entscheidungen zu kommen.

Volkhardt Ellen 2017 Kongress klWas wirklich wichtig war - ehemalige Krebspatienten berichten: Ellen Volkhardt hat "Krebs sei Dank!" ihr Leben umgekrempelt, mit vielen, auch beruflichen Konsequenzen.


Mastall1 klIntegrative Onkologie - Der Krankheit begegnen: Dr. med. Heinz Mastall, Vizepräsident der GfBK, erklärt das Zusammenspiel von Biologischer Onkologie und Schulmedizin.

Thoennissen Nils 2017 Kongress klPersonalisierte Medizin in der Onkologie: Herausforderung und Chance - PD Dr. med. Nils Thoennissen arbeitet ganzheitlich, im Team mit dem Patienten. In diesem Modus lassen sich multimodale Therapien in personalisierten Konzepten entwickeln.

Beickler Traudel 2017 Kongress klWas wirklich wichtig war - ehemalige Krebspatienten berichten: Für Traudel Beickler gehört es zu ihrer Geschichte mit Krankheit und Gesundheit, Veränderungen immer wieder zuzulassen.

Meyer Frank 2017 Kongress klDer Krankheit begegnen - Wirkungen der Mistel bei Krebs: Dr. med. Frank Meyer, Anthroposophischer Arzt und Facharzt für Allgemeinmedizin,  berichtet über die inzwischen 100-jährige Verwendung der Mistel in der Krebsmedizin und die gute Dokumentation der Wirksamkeitsforschung. Es gibt immer wieder neue Erkenntnisse über die heilsame und unterstützende Effekte, die sowohl zur Beschränkung des Tumorwachstums als auch gegen Erschöpfungssymptome und insbesondere das Fatigue-Syndrom wirken können.

Friesen Claudia klD,L-Methadon in der Onkologie - Dr. Claudia Friesen, Leiterin des Molekularbiologischen Instituts der Rechtsmedizin der Universität Ulm, spricht über ihre Forschungen zur Wirkung von D,L-Methadon in Kombination mit der Gabe von Zytostatika. Interview während des 18. GfBK-Kongresses im Mai 2017 in Heidelberg.

Herbst Jaya 2017 GfBK Kongress klSelbstfürsorge üben: Jaya Herbst, Diplom-Sozialpädagogin und Heilpraktikerin, verdeutlicht, wie Selbstfürsorge und Selbstdisziplin zusammenhängen und dass Abgrenzung eigentlich "Raum für mich schaffen" bedeutet.

Bihlmaier Susanne 2017 Kongress kl„Superfood? Super Food!”: Dr. med. Susanne Bihlmaier, Ärztin für Naturheilverfahren und Chinesische Medizin, spricht über antikrebsaktive, genussvolle Ernährung.

Mierau Manfred 2017 Kongress klDer Krankheit begegnen - Prävention bei Elektrosmog: Dr. rer. nat. Manfred Mierau erklärt aus der Perspektive des Baubiologen, welche Faktoren im täglichen Leben zu einer Gesundheitsbelastung werden können und was zu tun ist, um sich wirkungsvoll zu schützen.

Oettmeier1 klDas Immunsystem stärken - Der Krankheit begegnen: Dr. med. Ralf Oettmeier, Referent der GfBK, stellt die Möglichkeiten der Biologischen Medizin vor, das Immunsystem zu stärken.

2017 Ohrt Timm 200Timm Ohrt, Architekt, lebt seit über zwanzig Jahren mit der Diagnose Prostatakrebs. Er hat bald nach seiner Diagnose eine Selbsthilfegruppe gegründet und engagiert sich bis heute.

Spitz1 klVitamin D in der Krebstherapie – Der Krankheit begegnen: Prof. Dr. med. Jörg Spitz, Vorstandsmitglied der GfBK, spricht über die Bedeutung von Vitamin D für die Entstehung und die Behandlung chronischer Krankheiten.

Defersdorf3 klNehmen Sie Druck aus der Sprache!: Mechthild von Scheurl-Defersdorf, Gründerin des LINGVA ETERNA - Instituts, spricht über den Druck, den wir uns in unserer Sprache selbst machen, und wie wir ihn reduzieren können.

Roth Monika 2017 GfBK Kongress klLachyoga – jetzt erst recht!: Monika Roth, Gesundheitsberaterin und Lachtrainerin, berichtet von den positiven physiologischen Wirkungen, wenn wir lachen, und von ihren Erfahrungen mit schwer kranken Personen, die "trotzdem" lachen wollen.