Mitwirkende im Offenen Raum der heilsamen Begegnungen

Kurz-Biografie

Meine Diagnose: Mama Ca, trippelnegativ, Frühjahr 2011

Die Diagnose Krebs hat mir anfänglich den Boden unter den Füßen weggezogen. Es war eine zutiefst angstvolle Situation in der ich die Endlichkeit des Lebens direkt zu spüren bekam.
Zutiefst bewegt hat mich, dass mir dadurch sehr deutlich wurde wie sehr ich das Leben liebe und wie gerne ich noch einige Zeit hier leben möchte. Eine Klarheit und Liebefähigkeit die im Alltag oft und schnell verdeckt wird. Dieses Erlebnis möchte ich nie vergessen!

Schulmedizinische Maßnahmen:
Schulmedizinische Diagnostik, Zweitmeinung, Chemotherapie, Operation, Bestrahlung.

Maßnahmen der biologischen Medizin:
Misteltherapie, Heileurythmie, Rhythmische Massage, Laufen, Ernährungsumstellung, Psychotherapeutische Unterstützung, Basenausgleich, Entgiftung und Leberstärkung, Unterstützung einer Heilerin.

Das habe ich für meinen Heilungsweg beigetragen:
Innere Bilder, Visualisieren, Vertrauen in den Sinn und die Aufgabe, Hilfe annehmen, Abgrenzung gegenüber belastenden Menschen gewagt, Handwerklich gestaltendes Arbeiten.