Anmeldung
vor Ort möglich

Pressebereich Kongress 2019

Vielfältige Verfahren einer integrativen Krebstherapie auf dem 19. Patienten-Arzt-Kongress der Gesellschaft für Biologische
Krebsabwehr e. V. in Heidelberg – Medizinethiker Professor Dr. Maio kritisiert „betriebliche Logik“ moderner Medizin

Ein großes Buffet versprach Kongressleiter Dr. med. György Irmey, der Ärztliche Direktor der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK) bei der Eröffnung des Kongresses. Etwa 800 Patienten, Mediziner und Therapeuten haben sich zwei Tage in Vorträgen, Seminaren und Kursen zu biologischer, ganzheitlicher Krebstherapie informiert und ausgetauscht.

Selbstbestimmt entscheiden
Mit dem Motto „Selbstbestimmt entscheiden“ stellte die GfBK Patienten und ihre Selbst-verantwortung in den Mittelpunkt. „Übernehmen Sie die Verantwortung für sich und ihre Behandlung. Sie selbst tragen die Folgen und Konsequenzen“, appellierte die ehemalige Krebs-patientin Käthe Golücke. „Selbstbestimmt zu entscheiden ist nicht einfach angesichts einer schwerwiegenden Erkrankung“, sagt Dr. med. György Irmey. Jede Person sollte den für sie passenden persönlichen Weg zur Gesundung finden können. Einen Weg, der alle Ebene des Wesens anspricht: Körper, Geist und Seele. „Dazu gehört ein passendes Maß an konventionellen, naturheilkundlichen und persönlich-keitsentwickelnden Maßnahmen“, so Dr. med. Irmey weiter. Die Idee eines standardisierten Heilungsweges werde den Menschen nicht gerecht.

19. Kongress für Biologische Krebsabwehr am 18.-19. Mai 2019 in Heidelberg

Vorträge, Seminare und Kurse zu biologischer, naturheilkundlicher Krebstherapie – Knapp 900 Teilnehmer erwartet

„Selbstbestimmt entscheiden“ ist das Motto des 19. Patienten-Arzt-Kongresses der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK) e. V. am 18. und 19. Mai 2019 in der Print Media Academy Heidelberg. Die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen und den Umgang mit der Erkrankung zu übernehmen ist angesichts einer schweren Erkrankung mit hoher Unsicherheit nicht leicht. „Deshalb möchten wir den Teilnehmern des Kongresses Impulse geben, wie sie ihren eigenen, persönlichen Weg in der Bewältigung ihrer Erkrankung finden“, sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK. „Zu diesem Weg gehört ein individuell passendes Maß an konventionellen, naturheilkundlichen und persönlichkeits-entwickelnden Maßnahmen.“

Krebstherapie ganzheitlich und integrativ
Bewährte Therapien und innovative Verfahren einer integrativen biologischen Krebsmedizin sind Inhalt der Vorträge und Seminare. Die Themen reichen von Hyperthermie, Fasten und gesunder Ernährung, minimal invasiven Krebstherapien bis zu Resilienz, der psychischen Widerstandskraft. Vierstündige Seminare widmen sich den verschiedenen medizinischen und biologischen Heilansätzen bei Brusttumoren, ganzheitlichen Ansätzen bei Prostatakrebs und den Erfahrungen aus Forschung und Praxis mit Methadon in der Krebstherapie. In den fast 40 praxisorientierten Kursen können an Krebs Erkrankte unterschiedliche gesundheitsfördernde Methoden praktisch ausprobieren. Der renommierte Medizinethiker Prof. Dr. med. Giovanni Maio referiert über das Thema „Vertrauen in Arzt und Therapie aufbauen“. Medizin habe die Aufgabe, eine Antwort auf die Not der kranken Menschen zu finden.

19. Kongress für Biologische Krebsabwehr am 18.-19. Mai 2019 in Heidelberg

Vielfältige Vorträge, Seminare und Kurse zu bewährten und innovativen Therapien einer integrativen biologischen Krebsmedizin

„Selbstbestimmt entscheiden“ ist das Motto des 19. Patienten-Arzt-Kongresses der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK) e. V. am 18. und 19. Mai 2019 in der Print Media Academy Heidelberg. Die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen und den Umgang mit der Erkrankung zu übernehmen ist angesichts einer schweren Erkrankung mit hoher Unsicherheit nicht leicht. „Deshalb möchten wir den Teilnehmern des Kongresses Impulse geben, wie sie ihren eigenen, persönlichen Weg in der Bewältigung ihrer Erkrankung finden“, sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK. „Zu diesem Weg gehört ein individuell passendes Maß an konventionellen, naturheil-kundlichen und persönlichkeitsentwickelnden Maßnahmen.“

Krebstherapie ganzheitlich und integrativ
Bewährte Therapien und innovative Verfahren einer integrativen biologischen Krebsmedizin sind Inhalt der Vorträge und Seminare. Die Themen reichen von Hyperthermie, Fasten und gesunder Ernährung, minimal invasiven Krebstherapien bis zu Resilienz, der psychischen Widerstandskraft. Vierstündige Seminare widmen sich den verschiedenen medizinischen und biologischen Heilansätzen bei Brusttumoren, ganzheitlichen Ansät-zen bei Prostatakrebs und den Erfahrungen aus Forschung und Praxis mit Methadon in der Krebstherapie. In den fast 40 praxisorientierten Kursen können an Krebs Erkrankte unterschiedliche gesundheitsfördernde Methoden praktisch ausprobieren.

19. Kongress für Biologische Krebsabwehr am 18.-19. Mai 2019 in Heidelberg

Vielfältige Vorträge, Seminare und Kurse zu bewährten und innovativen Therapien einer integrativen biologischen Krebsmedizin

„Selbstbestimmt entscheiden“ ist das Leitthema des 19. Patienten-Arzt-Kongresses der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK) e.V. am 18. und 19. Mai 2019 in Heidelberg. Der Kongress zählt zu den größten Veranstaltungen der ganzheitlichen Krebstherapie im deutschsprachigen Raum. „Selbstbestimmt handeln heißt, die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen, den Umgang mit der Erkrankung und für den Umgang mit sich selbst zu übernehmen“, sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK. Diese Verantwortung ist angesichts einer schweren Erkrankung mit hoher Unsicherheit nicht leicht. „Deshalb möchten wir den Teilnehmern des Kongresses Impulse geben, wie sie den Krebs selbst meistern.“

Patienten unterstützen Patienten
Bei dem Kongress stehen Patientinnen und Patienten selbst im Mittelpunkt. Ein Höhepunkt ist der Vortrag der US-Amerikanerin Ivelisse Page. Bei ihr wurde 2008 eine Darmkrebserkrankung im Stadium IV mit Metastasen in der Leber diagnostiziert, mit geringer Überlebenswahrscheinlichkeit. Ivelisse Page begegnete der Krankheit mit einer Kombination von Operationen und Misteltherapie und ist bis heute krebsfrei. Gemeinsam mit ihrem Mann Jimmy gründete sie 2011 die Nonprofit-Organisation Believe Big (www.believebig.org), um eine Brücke zwischen konventioneller und komplementärer Medizin zu bauen. Sie sammelte Spenden für die erste klinische Studie in den USA zur Wirkung der intravenösen Misteltherapie.

Schwerpunkt „Selbstbestimmt entscheiden“ beim 19. Patienten-Arzt-Kongress der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. | Vielfältiges Programm zur integrativen Krebstherapie mit biologisch-naturheilkundlichen Methoden

„Selbstbestimmt entscheiden“ lautet das Motto des 19. Patienten-Arzt-Kongresses der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr e. V. (GfBK) am 18. und 19. Mai 2019 in Heidelberg. Der Kongress zählt zu den größten Veranstaltungen der ganzheitlichen Krebstherapie im deutschsprachigen Raum, dort begegnen sich Patienten, Ärzte, Heilpraktiker und Psychologen auf Augenhöhe.

„Selbstbestimmt handeln heißt, die Verantwortung für die eigenen Entscheidungen, den Umgang mit der Erkrankung und für den Umgang mit sich selbst zu übernehmen“, erläutert Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK, das Leitthema. Dies wollten viele Patienten und setzen sich eigene Therapieziele. Sie beschaffen sich eigenständig Informationen, bewerten Therapien und suchen nach Alternativen. „An Krebs Erkrankte sollen ein für sie passendes Maß an konventionellen, naturheilkundlichen und persönlichkeitsentwickelnden Therapien wählen können“, so Dr. Irmey weiter. Das Recht auf Selbstbestimmung sei verfassungsrechtlich garantiert. Patienten haben die Wahl, von welchem Arzt und mit welchen Therapien sie sich behandeln lassen.

19. Patienten-Arzt-Kongress der Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr am 18. und 19. Mai 2019 in Heidelberg

Wer an Krebs erkrankt hat viele Entscheidungen zu treffen. Welche Therapien wähle ich? Was tue ich, was lasse ich? Zu welchen Entscheidungen kann ich stehen? Aus diesem Grund hat die Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr (GfBK) e. V.  Selbstbestimmt entscheiden als Motto des 19. Patienten-Arzt-Kongresses am 18. und 19. Mai 2019 in Heidelberg gewählt. Der Kongress zählt zu den größten Veranstaltungen der ganzheitlichen Krebstherapie im deutschsprachigen Raum.

Zur Entscheidung bei einem so komplexen Geschehen wie der Krebserkrankung gehört die Wahl. „Krebspatientinnen und -patienten sollten ein für sie passendes Maß an konventionellen, naturheilkundlichen und persönlichkeitsentwickelnden Maßnahmen wählen können“, sagt Dr. med. György Irmey, Ärztlicher Direktor der GfBK.

Um gut entscheiden zu können, ist Information wichtig. Deshalb bietet der Kongress Vorträge zu bewährten Therapien und innovativen Verfahren einer integrativen biologischen Krebsmedizin. Im Vortragsprogramm am Sonntag sind z. B. die Themen Ernährung, Nahrungsergänzung, Stoffwechselregulation und Stärkung des Immunsystems im Fokus. Morgens geht es um Resilienz und Ressourcen bei Krebserkrankungen. Der renommierte Medizinethiker Prof. Dr. med. Giovanni Maio referiert über das Thema „Vertrauen in Arzt und Therapie aufbauen“. Medizin habe die Aufgabe, eine Antwort auf die Not der kranken Menschen zu finden. Diese Antwort erfordere einen verständigungsorientierten Ansatz von Medizin.